Ludwig W. Müller & Simon Pichler & Christoph Krall und dem Verein der Freunde des Schüttelreims

"Die Weihnachtsgala des Schüttelreims" - mit Buchpräsentation!

„Der Schüttelreim ist eine im deutschen Sprachraum seit dem 13. Jahrhundert bekannte Gedichtform, bei der die (Anfangs-)Konsonanten der letzten beiden betonten Silben miteinander vertauscht werden. Seit dem 19. Jahrhundert werden Schüttelreime hauptsächlich für vergnügliche Zweizeiler verwendet.“ kann man auf Wikipedia über diese besondere Form des Reimens lesen.

Aber ist der Schüttelreim wirklich nur das erbsenzählende Aschenputtel unter den poetischen Disziplinen?

Mit den Protagonisten dieses Abends, ihres Zeichens Vorstandsmitglieder des Vereins der Freunde des Schüttelreims, satteln gleich drei Dichterfürsten ihren Pegasus, um für die Ehre der verkannten Form zu kämpfen. Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, kämpfen noch Überraschungsgäste aus der deutschsprachigen Schüttelreimerszene um die Ehre dieser verkannten Kunst. Den Protagonisten ist es außerdem gelungen, einen Almanach der Schüttelreimerlandschaft mit dem Titel „Berührt, weil geschüttelt“ zu kreieren, der ebenfalls an diesem Abend vorgestellt wird. Gemeinsam wird also aus Reimen und Texten ein raffinierter Cocktail komponiert, der gleichermaßen rührt und schüttelt.

Oder in Schüttelreimen ausgedrückt:

„Der Schüttelreimer-Bühnenclan
Verwirklicht einen kühnen Plan
(Hätt’ uns nicht wilder Wahn geplagt,
nie hätten wir den Plan gewagt!)
So endete die Schlagernacht
in einer wilden Nagerschlacht!„

Einlass ab 18:00 Uhr * Beginn 19:30 Uhr * Eintritt 15,- €
Reservieren Sie hier für den 21.12.17 Ihre Karten