Stephan Zinner, Peter Pichler, Martin Lickleder

Bloß a Gschicht

Eine utopische Kammeroper nach dem gleichnamigen Buch von Hans Söllner als musikalische Lesung.

In Hans Söllners Buch "bloß a gschicht" machen Hans und sein Heimatdorf Marzoll Ernst mit dem so oft proklamierten kollektiven Aufstand und sagen sich los von Deutschland: „Jetzt fangen wir die Zivilisation noch einmal an - und zwar so, dass wir sie auch fertig machen können.“ Auf der Bühne wird daraus mit Söllners Liedern ein in barocke Formen und Klänge gebrachtes Mysterienspiel aus der Zukunft. Die auf Bayerisch gesungene Passion des Automechanikers Hans im Ringen mit dem Zusammenhang von Liebe, Freiheit und Tod.

Konzept, Regie, Musikalische Leitung: Peter Pichler
Buch, Dramaturgie: Martin Lickleder
Mit: Stephan Zinner
Musiker: Peter Pichler, Martin Lickleder
Einlass ab 18:00 Uhr * Beginn 19:30 Uhr * Eintritt 12,- €